Wer oder was ist AnsprechBar?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                  


„Nette Begegnungen“ vor dem Lock-down mit AnsprechBar

„Endlich lernen wir uns mal live und in Farbe im echten Leben kennen, statt digital“ freute sich ein Teilnehmer der Wanderung „Nette Begegnungen“, die von AnsprechBar organisiert wurde.

AnsprechBAR ist eine ökumenische Initiative von evangelischen und katholischen Theolog*Innen zwischen 20 und 40 Jahren, die Formate mit jungen Erwachsenen plant.

Über den eigenen Bildschirm trifft man sich zum Beispiel seit März jeden Donnerstagabend ab 20 Uhr zum „digitalen Barhockerabend“. Am 10. Oktober, also vor dem Lock-down, fand jedoch endlich wieder ein analoges Treffen von AnsprechBar statt: „Nette Begegnungen“.

Eine Gruppe von zehn Leuten traf sich in Ochtendung und wanderte gemeinsam durch das Nettetal. Mit dabei waren junge Leute, die sich schon vor der Pandemie bei BarhockerAbenden trafen. Aber auch andere, die bisher hauptsächlich beim digitalen Format zugeschaltet waren und auch ganz neue Gesichter.

Petrus zeigte sich der Gruppe wohlgesonnen: das Wetter war wunderbar! Ein goldener Herbsttag, wie er im Buche steht. Die Schönheit des Nettetals luden immer wieder zum Stehenbleiben und Staunen ein. Bei der Picknickpause auf einem Felsvorsprung wurde die Gruppe nochmal mit einem unbeschreiblichen Blick über das Nettetal belohnt.

Für alle war klar: dieser Tag hatte gehalten, was er versprach - nette Begegnungen! Mit der Natur, mit dem, was die Schönheit der Schöpfung in jedem und jeder Einzelnen ausgelöst hat und mit sympathischen Menschen, die sicher nicht zum letzten Mal zusammengefunden haben.

 
Wer beim nächsten Mal dabei sein möchte oder weitere Infos zu www.ansprech-bar.de erhalten will, kann auf der Homepage stöbern, oder sich informieren bei Pastoralreferentin elisabeth.zenner@bistum-trier.de, 025605-96278-12.