Welcome!

Abenteuerfreizeit an der Ardèche 2020


Es gibt noch wenige freie Plätze!

Anmeldung bei Marvin Pfingst unter 0151-64746460 oder unter marvinpfingst@googlemail.com.

 

Das Canyoning kostet 80 €! (nicht 75 €)


Download
Anmeldebogen Abenteuerfreizeit Ardèche
Anmeldebogen Abenteuerfreizeit Ardèche 2
Adobe Acrobat Dokument 140.7 KB

Download
Formblatt Reiserecht Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs
Formblatt-Reisenden-Pauschalreise-BG 201
Adobe Acrobat Dokument 30.4 KB

Download
Belehrungsbogen Infektionsschutzgesetz
Belehrungsbogen über das Infektionsschut
Adobe Acrobat Dokument 36.9 KB

Ardèche-Freizeit Infoblatt 2020


1000 Dank unseren Sponsoren ...


Ardèche-Freizeit-Impressionen



Ardèche-Freizeit 2019 ...

„Hände weg vom Datenschwall – Eintauchen in die Natur!“.

 

 Während eine Teilnehmerin am Abschlussabend der Jugendfreizeit an der Ardèche diese Worte vorträgt, wird es ganz still in der Runde. 28 Jugendliche und 7 TeamerInnen, die an der Freizeit des Dekanates Maifeld-Untermosel teilnahmen, teilen ihre Erfahrung: als ein Runterkommen vom Smartphone und vom Stress. Und ein Eintauchen in die herrliche Natur rund um Vallon Pont D´Arc.

Die wilden Schluchten und die einsamen Felsen der Ardèche-Region bescherten den Jugendlichen viele unbeschreibliche Momente:

Sie entdecken unterirdische Räume mit Stalagniten und Stalaktiten. Verbrachten dort Minuten in völliger Dunkelheit. Sie haben sich vom Licht leiten lassen und sich Licht geteilt. Und hörten in die dumpfe Stille der Höhle hinein. „Das werde ich niemals vergessen!“ so ein Teilnehmer der Freizeit.

 Zu den Höhlen kamen wilde Schluchten: Canyoning im Chassezac, das bedeutet über Felsen rutschen, von Klippen springen, enge Spalten überwinden, in Wasserfällen abgeseilt werden: das schweißt zusammen. Und man wächst über sich hinaus, findet eine Teilnehmerin: „Ich habe Sachen ausprobiert, die ich mir niemals zugetraut hätte!“ freut sie sich im Nachhinein.

Herzstück der Freizeit ist die zweitägige Kanutour: Vorbei an atemberaubend schönen Felsformationen, in der einsame Felsen an einigen Stellen 700 Meter in die Höhe ragen. Und dann die Stromschnellen, die viele zum Kentern brachten. Zum Schluss sind alle stolz darauf, die Tour gepackt zu haben.

 

 

 

 

Im Campleben ließ sich die Gruppe auch vom schweren Regensturz nicht die Laune verderben. Ein paar nasse Zelte waren flott umgezogen. Und statt mieser Laune zu schieben wurden im Küchenzelt lustige Lieder gesungen. Darüber hinaus war die Zeit im Camp geprägt von fantastischen 3-Gänge-Menüs, von Jugendlichen in Kleingruppen einander präsentiert. Und am lauschigen Hausstrand mit tollen Schwimm- und Springmöglichkeiten fand jeder zwischendurch Zeit zum Entspannen. Zum Schluss bot die quirlige, mittelalterliche Stadt Avignon eine perfekte Abwechslung zum Naturerlebnis.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dankten am Ende dem Team für die fantastischen Tage und Erlebnisse: Tabea Adams, Svenja Drößlich, Klara Rötering, Philipp Storck, Merlin Kunkel, Mischa Feld, und ehrenamtlicher Freizeitleiter Marvin Pfingst. Dieser bedankte sich, dass zuverlässige, hoch qualifizierte junge Leute ihren Urlaub und ihre freie Zeit opfern, um anderen jungen Menschen unvergessliche Erfahrungen zu ermöglichen. Zudem wäre diese Freizeit ohne die Unterstützung der Stiftung Jugend der Kreissparkasse Mayen und Griesson so nicht möglich gewesen. Die Freizeit ist auch künftig auf Sponsoren angewiesen: Wenn andere Unternehmen die Freizeit unterstützen wollen, reicht eine e-Mail an elisabeth.zenner@bistum-trier.de.

 


Geschultes Freizeit-Team

Nach neun wunderbaren Jahren an der schönen Ardèche übergab Pastoralreferentin Elisabeth Zenner 2019 die Freizeit-Leitung in die Hände von Marvin Pfingst. Marvin ist schon selbst seit 5 Jahren im Team und kennt die Freizeit in und auswendig. "Ich finde es toll, dass Marvin die Freizeit weiterführt und einer Gruppe von Jugendlichen tolle Freizeit-Erlebnisse ermöglicht. Und ich bin froh, an einen verantwortungsvollen Leiter übergeben zu dürfen." so Elisabeth Zenner. Marvin Pfingst wird durch ein geübtes Team unterstützt, von denen viele ebenfalls schon mehrmals dabei waren.

 

Wie in jedem Jahr wird sich das Team durch Schulungen, wie einem Erste Hilfe Kurs, Aufsichtspflicht-Workshops, Prävention sexualisierter Gewalt oder einem Erlebnispädagogik-Workshop, in neuer Konstellation zusammenfinden. Zudem wird an einem Vorbereitungswochenende die Freizeit mit ihren Aktivitäten intensiv geplant.

Kontoinhaber: Dekanat Maifeld-Untermosel, VR Bank Rhein-Mosel eG

 

IBAN: DE36 5766 2263 0100 8056 34 BIC: GENODED1MPO